Sinne schärfen in Andalusien

wunderschöne Berglandschaften
berrührende Ausblicke
Kraftplätze
genussvolle Wanderwege
imposante Bergstraßen
klares Wasser
 
taumhafte Sonnenuntergänge
Zeit zum träumen
Berge & Meer spüren
die Zeit steht still
 idyllisches Bergdorf
das familäre Haus
Blütenpracht im Garten
Pool im Garten
gemütliche Zimmer
Hamam Bad
Sauna
gemütlicher Gemeinschaftsraum
Terrasse zum Seele baumeln
Blick aus einem Schlafzimmer
gemütlicher Essbereich
Segelturn zu den Delphinen
Skipper Walter
Zeit in der Gruppe und Zeit für sich alleine
Finden Sie zu sich in Andalusien – mit Ruhe, Natur und viel Sinnlichkeit

Erfahren Sie unsere einzigartigen Andalusien-Wanderreisen: Beim Wandern in Süd-Spanien genießen Sie die stolze Kultur dieser Region und lernen auf Wanderungen abseits der touristischen Pfade sich selbst besser kennen!

Was eignet sich besser als die wundervolle Landschaft des sonnenverwöhnten Andalusiens – ruhig und wild zugleich – um in die eigenen Gefühlswelten abzutauschen, sich auf das Wesentliche zu besinnen und seinen eigenen Kompass neu auszurichten?


Was wir unternehmen:

Drei leichte bis mittelschwere Themen-Wanderungen, gepaart mit langen Ruhephasen bringen uns der Natur ganz nah – der Duft wilder Kräuter, die singenden Vögel, weite Blicke über Gebirge und Meer und die Sonne auf der Haut.

Über gezielte Anleitungen der professionellen Coachin und Therapeutin finden wir ungeahnt tief in die eigene Entspannung und geben uns den Blick frei auf die Wunder des Lebens. Dabei bestimmt Jeder selbst Maß und Intensität – es ist stets möglich, tiefer einzusteigen, doch gibt es keinen Leistungsdruck, keine Eile… nur den eigenen Rhythmus, den es wieder zu erfühlen gilt.

Ein Segeltörn im Mittelmeer rundet die Erlebniswelt um Berg, Luft und Wasser ab. Mit etwas Glück werden wir auch Delphine sehen – und vielleicht sogar mit ihnen schwimmen.

Auch am Tag zur freien Verwendung bestehen vielfältige Möglichkeiten: Ausflüge in die größeren Orte der Region, ans nur 10 km entfernte Mittelmeer – oder einfach nur meditieren oder unter Pinien am Pool liegen.


Wie wir wohnen und leben:

Inmitten des urwüchsigen Naturschutzgebietes der Sierra Tejada liegt der verträumte Ort Acebuchal – ca. 4 km entfernt von Frigiliana, einem der schönsten weißen Dörfer Andalusiens.

Eingehüllt in die Bergwelt und nur über Schotterwege erreichbar, befindet sich am Rande des kleinen Ortes die Unterkunft, die uns exklusiv zur Verfügung steht. Über mehrere piniengesäumte Plateaus erstrecken sich Haupthaus, Terrasse und der Pool mit 20 m langer, chlorfreier Schwimmbahn. Sauna und Hamam sind ebenfalls vorhanden. Das Haus verfügt über mehrere liebevoll eingerichtete, großzügige Doppel- sowie ein Einzelzimmer, die über gemeinsame Bäder verfügen. Denken Sie nicht an ein Hotel – sondern an den Besuch bei großzügigen Freunden.

In privater Atmosphäre mit maximal acht Personen lassen wir uns gemeinsam vom guten Geist des Hauses kulinarisch verwöhnen. Spanische und afrikanische Küche sind die Spezialität des erfahrenen Kochs. Einfach, aber einfach lecker. Auf individuelle Wünsche kann dabei jederzeit Rücksicht genommen werden.

Was wir mitnehmen werden:

Tauchen Sie ein in diese Oase der Ruhe, fernab von der lauten Welt und kommen Sie zurück zu sich. Bewusstes Erleben in sinnlicher Umgebung. Kraft tanken von der angenehmen Sonne, dem gesunden Leben und vielen Momenten der Freude. Und langsam sein… einem klaren Weg folgen, ohne permanent Entscheidungen treffen zu müssen.

So nehmen wir ein  besonderes Wohlgefühl mit zurück – innere Klarheit, Gelassenheit und Lebensfreude: wichtige Ressourcen für ein glückliches Leben.

Termine:  Mittwoch, 11.04. bis Mittwoch 18.04. 2018

Leistungen: 7X Übernachtung mit Frühstück in DZ o EZ, 3X HP, Segeltörn, Transfer vom Flughafen nach Abstimmung

790 Euro + EZ 190 Euro

Flug bis Malaga ist selber zu organisieren

Bei Fragen einfach kurz anrufen:Tel. 0160-812-8059

 

Das sagen Teilnehmer:
„Das Haus in Acebuchal liegt sehr ruhig und der Sternenhimmel ist einfach wunderbar.
Buba der „gute Geist des Hauses“ kümmert sich bestens um das leibliche Wohl.
Die Wanderungen waren wunderbar ausgesucht, einfach herrlich in dieser wunderbaren Landschaft mit dem Blick aufs Meer und der Sierra Nevada im Rücken. Silvia zeigte immer wieder einen neuen Blickwinkel und das Wahrnehmen mit allen Sinnen wurde geschult.Es blieb auch noch genügend Zeit für sich selbst, was das „Erholen“ noch einfacher machte.
Tiefe Einblicke in die spanischen Lebensgewohnheiten sowie lokale Köstlichkeiten rundeten das Erlebnis ab.“

„Silvia führte uns auf besonderen Wegen, zu besonderen Orten, weit ab der Wege des gewöhnlichen Tourismus. Die Betreuung durch Silvia und Bernd war sehr liebevoll und fürsorglich. Stets war es ihr Anliegen persönliche Interessen und Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer zu verwirklichen, auch mit der Bereitschaft mal vom Plan abzuweichen.  Ihre Wahrnehmungsübungen während der Touren öffneten uns die Sinne nach außen sowie zu unserem Inneren, eine Erfahrung, die auch jetzt noch nach unserer Rückkehr in unseren Alltag hineinwirkt. Ihre aufgeschlossene und freundliche Art führte fremde Menschen innerhalb kurzer Zeit zu einer vertrauten und lustigen Reisegruppe.Die Reise waren für mich und meinen Mann eine wunderschöne und besondere Erfahrung.Und dann auch noch das gute Wetter…“

2 Monate ist unser Andalusien-Urlaub nun schon her. Trotzdem gönne ich mir noch fast täglich zumindest eine kleine Gedankenreise in die Welt, die Silvia uns auf ihre ganz besondere Art und Weise während dieser Woche näher gebracht hat.

Vier  Wanderungen durften wir mit ihr erleben und sie hat es geschafft, uns während dieser doch relativ kurzen Zeit Mittel und Wege aufzuzeigen, nicht nur im Urlaub gedanklich ganz weit weg vom Alltag zu sein, sondern diese Achtsamkeit sich selbst gegenüber auch mit nach Hause zu nehmen.

Wir waren zu fünft und, was das Wandern angeht, eine recht heterogene Gruppe – aber das spielte zu keinem Zeitpunkt eine Rolle! Es war für niemanden zu anstrengend und für niemanden zu leicht. Und für uns alle war es eine ganz neue, einmalige Erfahrung: Natürlich hatten wir vorher alle schon einmal mit Themen der Stressbewältigung und ähnlichem zu tun – und auch für das Thema Natur begeistern wir uns. Was jedoch so fasziniert hat, war die Verbindung von Natur und Achtsamkeit und insbesondere Silvias Gabe, eine Gruppe sich entwickeln zu lassen, dabei  jedem sein eigenes Tempo freizustellen und so am Ende fünf glückliche Wanderer wieder in den Alltag zu entlassen.

Ich habe meine Herzsteine neben einem Kalender mit schönen Sprüchen im Badezimmer stehen und nehme mir nun jeden Morgen einige Atemzüge Zeit für mich selbst, bevor ich in den Tag starte. Dabei kehren meine Gedanken zurück zu den verschiedenen Stationen unserer Wanderungen und ich kann  den herrlichen Rosmarinduft förmlich wieder riechen. Inzwischen genügt sogar der Duft eines Rosmarinstängels beim Kochen, um mich nach Andalusien zu versetzen… Liebe Silvia, dafür mein herzliches Dankeschön!
Viele Grüße,Dörthe Dreher

Liebe Silvia!
Ich kann mich den Worten von Dörthe nur anschließen. Es war eine unglaublich schöne Erfahrung mit einem unwahrscheinlich großen Erholungswert. Ich habe Zu Hause dann lange die Ruhe zu hören versucht. Denn das war es was Du uns vermittelt hast. Wahrscheinlich bin ich hier noch nicht weit genug in die Natur gefahren um sie zu finden ;-)! Aber jedesmal wenn ich zurückdenke ist sie auch sofort wieder vorhanden.Ganz lieben Dank für das was Du uns vermittelt hast, das zu können ist eine echte Gabe!LG Heidi